fbpx
Schriftgröße: +
3 Minuten Lesezeit (585 Worte)

Acht virtuose Hände und Füße für die Schwalbennestorgel

Benefiz-Konzert zugunsten der Schwalbennestorgel

Das Konzert am Sonntag Kantate in der Katharinenkirche wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Orgelkonzert ist an sich schon wunderbar, doch wenn es von virtuosen Organisten wie Ralf Bibiella und Dr. Katrin Bibiella mit vier Händen und vier Füßen dargeboten wird, ist es kaum zu übertreffen

Das Orgelkonzert stand unter besonderen Vorzeichen. Es war nicht nur ein Benefizkonzert für die Schwalbennestorgel, sondern auch ein Geburtstagskonzert für den Kantor der Katharinenkirche, Ralf Bibiella, der seinen 60. Geburtstag feierte. Der Jubilar hatte Werke ausgewählt, die für ihn im Laufe seiner langjährigen Organistenkarriere prägende Erfahrungen darstellten: Die Orgelwerke und ihre Komponisten, sowie besonders Begegnungen mit deren Interpreten hatten in Ralf Bibiellas kirchenmusikalischer Vita und Identität ihre Spuren hinterlassen.

An erster Stelle sei in diesem Zusammenhang die Verbindung zu seiner lieben Frau, Dr. Katrin Bibiella genannt. Als Orgel-Duo umrahmten die beiden das damalige Konzert und brachten damit ihre Vorliebe zum Ausdruck, Orchesterwerk auf die Orgel zu vier Händen und zu vier Füßen zu übertragen und darzubieten. Das Programm beinhaltete Solostücke von beiden sowie gemeinsame Darbietungen als Duo. Die Auswahl der Werke spiegelte die Verbundenheit des Paares mit den Komponisten wider und zeigte ihre Leidenschaft für gemeinsames Musizieren auf der Orgel. Die Inspiration zu einem gemeinsamen Duett-Spiel wurde von den beiden wesentlich durch Werke wie dem Allegro molto aus Mozarts 40. Sinfonie in g-Moll, das wir zu Beginn hörten, sowie dem Allegro vivace aus Mendelssohns A-Dur-Sinfonie, der "Italienischen" zum Schluss des Konzerts, inspiriert.

Bibiellas Leidenschaft für Messiaen

Vom ersten bis zum zweiten Teil des Konzerts wurden verschiedene musikalische Traditionen und Einflüsse präsentiert, darunter französische Fugen, Variationen von Mozart und Liszt sowie Werke von Olivier Messiaen.

Die „Prière après la communion" (Gebet nach der Kommunion) von Olivier Messiaen stand symbolisch für Ralf Bibiellas Leidenschaft für das Schaffen des „Mystikers" Messiaen. Zugleich stand es aber auch für die langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem international renommierten schwedischen Organisten und herausragenden Messiaen-Interpreten, Hans-Ole Ericsson - seinem ehemaligen Orgelprofessor, der ihn in Bremen zum Konzertexamen geführt hatte und bereits seit vielen Jahren regelmäßig bei uns konzertiert — demnächst wieder an Pfingsten, mit einem Doppelkonzert in Nierstein und in Oppenheim. 

Mit Musik Gutes tun: Ralf Bibiella sammelt für Schwalbennestorgel-Projekt

Ralf Bibiella wollte sich mit dem Konzert nicht nur ein Geschenk machen, sondern Gelder sammeln für ein Projekt, was ihm besonders am Herzen liegt: den Bau einer Schwalbennestorgel für den Westchor.

Die Geschichte Oppenheims kennt, wie wir wissen, auch dunkle Zeiten. In den Verwüstungen des Pfälzischen Erbfolgekrieges litt die Stadt ganz besonders. Und ist die Katharinenkirche heute auch wieder eines der schönsten gotischen Gotteshäuser am Rhein, so ist sie doch noch nicht vollkommen. Im Westchor der Kirche, im hohen Gewölbe mit den einzigartigen Fenstern, fällt schnell der Blick auf eine kahle, schmucklose Wandfläche. Hier hing in früheren Zeiten eine Schwalbennestorgel. Sie begleitete den Gesang der Menschen. An einer Schwalbennestorgel können Stücke auf dem 17. Jh. in ihrer originalen Form gespielt werden. Bibiella möchte den Westchor wieder zu dem zu machen, was er einmal war: ein Gottesraum mit Musik. 

Unterstützt Bibiellas Aktion mit Eure Spende

Einen spannenden und informativen Blick auf viele Facetten der Katharinenkirche vermittelt #KATHARINAspricht, abrufbar auf der Homepage der Kirchengemeinde. Und neben äußerst interessanten Ausführungen über die Woehl-Orgel spricht „Katharina" auch über das, was ihr noch fehlt: die Schwalbennestorgel im Westchor.

Ihr könnt zugunsten der Schwalbennestorgel spenden:
Mainzer Volksbank IBAN DE11 5519 0000 0139 3370 18

Verwendungszweck: Schwalbennest 

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Musik im Anflug - KulturSINN-Veranstaltung mit der...
Mai-Highlights in Rhein-Selz: Was erwartet Sie die...

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.