fbpx

Banner 1500 x 350

Anzeige - Stadt Oppenheim

Kontakt

Folgen Sie uns auf Facebook

EasyBlog - Calendar Module

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Schriftgröße: +

Endlich wieder RheinRadeln - Das größte aktive Volksfest Rheinhessens findet dieses Jahr am 15. Mai statt

RheinRadeln2022

Eine Traditionsveranstaltung kehrt zurück: Der Raderlebnistag RheinRadeln verbindet am 15. Mai wieder Lebensfreude, Aktivität und Genuss miteinander. Über 400 Programm-Highlights runden Rheinhessens größtes Event ab.

Unterwegs zwischen Rhein und Reben 

Im Frühjahr zeigt Rheinhessen seinen ganz besonderen Charme; überall grünt und blüht es in der Weinerlebnisregion zwischen Worms und Oppenheim. Die Tage werden länger; es zieht die Menschen wieder mehr nach draußen.

Rheinhessens aktivste Veranstaltung, das RheinRadeln, lädt zu Ausflügen und Touren in eine einzigartige Region ein: Ob auf dem Fahrrad, als Spaziergänger, Jogger oder auf Inlineskates – jeder kann an dem Event teilnehmen. Eine Veranstaltung, die man am besten mit den Worten sportlich, umweltverträglich und gesellig beschreiben kann.

Tausende Radfahrer machen RheinRadeln zum aktivsten Event Rheinhessens 

Auf der rund 25 Kilometer langen Strecke radeln tausende Radfahrer auf der alten B9 (den Ortsdurchgangsstraßen). Die autofreie Route führt von der altehrwürdigen Nibelungenstadt Worms über Osthofen, Mettenheim, Alsheim, Guntersblum, Ludwigshöhe und Dienheim schließlich in die Wein- und Kulturstadt Oppenheim.

Der Startpunkt um 11 Uhr ist dieses Jahr nicht wie üblig im Park des Herrnsheimer Schlosses sondern vor der RPR1 Radiobühne am Weingut Sandwiese in Worms-Herrnsheim. Das Herrnsheimer Schloss wird aktuell saniert. 

"Der Ausweichort rund um die Sandwiese bietet eine schöne Atmosphäre", so Stephanie Lohr, Wormser Bürgermeisterin.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit über 400 Programmpunkten entlang der Strecke bildet das alljährliche Highlight der Veranstaltung. Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Showprogramm mit Akrobatik, Live-Musik, Sport und Tanz auf mehreren Bühnen freuen. Gaststätten und Winzerhöfe sorgen für das leibliche Wohl.

Das diesjährige RheinRadeln Kinderprogramm in Worms-Hernsheim wird vom Haus der Jugend Worms präsentiert

Einmalige Programmpunkte

In Mettenheim lädt der Ortsbürgermeister Wilfried Eichner nicht nur die schönen Winzerhöfe und Straußwirtschaften zu besuchen, sondern auch den Gottesdienst in der evangelischen Kirche zum Thema "Gott schenke dir Rückenwind". Dieser Gottesdienst wird gestaltet von Prädikant Hans-Günther Kissinger. Unterhalb der Barockkirche befindet sich die Grafengruft der Grafen von Wartenberg. 

Mettenheim

Anlässlich des RheinRadelns bietet die Gedenkstätte KZ Osthofen öffentliche Führungen. Sie lädt ein, sich an diesem geschichtsträchtigen Ort u.a. über den Alltag der Häftlinge, die Lagerleitung und die Entstehung und Funktion des frühen KZ Osthofen zu informieren. Die Gedenkstätte bietet allen Interessierten um 11 Uhr und um 14 Uhr Führungen über das Gelände und die Dauerausstellung "Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933-1945" an. Alle Informationen findet Ihr hier: https://www.gedenkstaette-osthofen-rlp.de/

Alle Informationen und Programmpunkte findet Ihr hier

Schirmherrin ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, nahm bereits mehrere Male aktiv am RheinRadeln teil: „Als Schirmherrin über die beliebte Veranstaltung lade ich Sie sehr herzlich ein: Seien Sie dabei und genießen Sie die Bewegung an der frischen Luft, die malerische Landschaft und das gesellige Leben entlang des Rheins. Ich freue mich sehr, dass jedes Mal so viele Menschen mit Begeisterung teilnehmen, um gemeinsam einen sportlichen und genussvollen Tag zu erleben."

Silke Rautenberg, Bürgermeisterin der Stadt Oppenheim und Susanne Pohl, Beigeordnete für Tourismus und Kultur der Stadt Oppenheim fügen hinzu: „Das Rheinradeln bietet Naturerleben und zeigt, dass klimafreundliche Fortbewegung durchaus Spaß macht.
Ganz nebenbei lässt sich unser schönes Rheinhessen entdecken. Das Rheinradeln hat daher auch eine wichtige touristische Wirkung."

Anzeige - Stadt Oppenheim

Das Thema Umwelt genießt im Zuge der Veranstaltung ebenfalls einen hohen Stellenwert: „RheinRadeln bedeutet für mich: Aktiv ein Zeichen für Klimaschutz setzen und darüber hinaus in Geselligkeit die Region und die Landschaft genießen. Als langjähriger Unterstützer freut es mich jedes Jahr aufs Neue zu sehen, wie aktiv die Rheinhessen sind und wie toll dieses Event angenommen wird", so Stephan Wilhelm, Vorstandssprecher der EWR AG.

Radler können an kostenlosen Ladestationen der EWR AG ihre E-Bikes aufladen: „Wir versorgen Sie auch in diesem Jahr wieder in Herrnsheim, Guntersblum, Oppenheim und am Bechtheimer „Energie-Kreisel" mit regionaler Power", ergänzt Stephan Wilhelm. 

Im Rahmen des Events wird der Hauptsponsor EWR AG zudem die neue EWR-Crowd präsentieren: Institutionen und Vereine erhalten die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen und können auf diese Weise von zahlreichen Menschen unterstützt werden, die ihre Projekte finanzieren.
Den Startschuss zu dieser neuen Plattform gibt die EWR AG mit einem Projekt, das Flüchtlingen – insbesondere aus der Ukraine – zugutekommen soll. Die Fachstelle für Migration und Integration des Caritasverbandes Worms e. V. will helfen und bietet Maßnahmen zur Integration sowie Orientierungshilfen für Geflüchtete an. So soll das Ankommen und Einleben der Flüchtlinge erleichtert werden. Mithilfe der finanziellen Unterstützung können künftig zum Beispiel Sprachkurse oder Beratungen angeboten 
werden. 

Auch das Thema Gesundheit findet während des Events seinen Platz: Bei Bühnentalks in Worms Herrnsheim (Bühne am Fahrweg) und auf dem Gelände des Kaufland-Markts in Oppenheim gibt die BARMER nützliche Informationen zum Zusammenhang von Klimaschutz und Gesundheit.

Janine Heitzer, Regionalgeschäftsführerin der BARMER in Alzey, sagt: „Der Klimawandel wirkt sich schon heute auf die Gesundheit vieler Menschen aus. Daher setzt die BARMER auf Nachhaltigkeit und hat beschlossen, bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden."

Volker Reithermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Worms ergänzt: „Die BARMER will ihren Einfluss auf den Klimawandel schnellstmöglich minimieren und so dazu beitragen, hitzebedingte, negative Gesundheitsfolgen zu vermindern." 

Adolf Kessel, Oberbürgermeister der Stadt Worms, bringt die Vielseitigkeit der Veranstaltung RheinRadeln abschließend auf den Punkt: „Der Zuspruch des autofrei-Events RheinRadeln ist auch nach so vielen Jahren ungebrochen. Das spricht für die Qualität und das Konzept der Veranstaltung. Auf einzigartige Weise vereint RheinRadeln Familienfest, körperliche Freiluft-Aktivität, Gemeinschaftssinn und Begegnung, was das Erfolgsrezept des Events sein dürfte." 

Claudia Bläsius-Wirth, die Ortsbürgermeisterin von Guntersblum, ergänzt: „Herzlich willkommen zu dem wohl ökologischsten Tag im Jahr. Wir, die Kommunen, Weingüter, und Vereine an der Strecke laden Sie zur Rast ein." 

Zum Schluß:

Vielen Dank an alle Gemeinden, Vereine, Sponsoren und Organisatoren, die es dieses Jahr wieder ermöglichen, dass dieses wunderbare Event wieder stattfinden kann.

Vielen Dank auch an den Bauhof der Stadt Oppenheim, die für die Beschilderung der gesamten Strecke sorgen wird. 

Ein paar Bilder vom RheinRadeln 2018

Römertag am 8. Mai
"Jubel, Trubel, Heiserkeit": Johann König am 10. A...

Ähnliche Beiträge

Comment for this post has been locked by admin.
 

Kommentare

Banner_Fête-de-la-musique.jpg

Nächste Veranstaltungen in Rhein-Selz

19 Mai
Eimsheim, Eimsheimer Wochenmarkt
Datum 19.05.2022 15:00 - 19:00

Weitere Informationen: 

Mehr lesen

19 Mai
Selzen, Wochenmarkt am "Alten Schulhof"
19.05.2022 15:00 - 18:00

Der Wochenmarkt in Selzen im Rheinhessischen...

Mehr lesen

21 Mai
Oppenheim, Marktfrühstück
21.05.2022 9:00 - 12:00

Wer samstags seine Verweildauer auf dem...

Mehr lesen

21 Mai

Stöbern, Schätze entdecken, handeln und...

Mehr lesen

21 Mai

Entdeckt mit uns einheimische Wildkräuter bei...

Mehr lesen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.